Woher kommt die TM?

Transzendentale Meditation (TM) nach Maharishi Mahesh Yogi (1918-2008) hat ihre Wurzeln in der Vedischen Tradition Indiens.

"Veda" ist der Sanskrit-Ausdruck für "Wissen". Der Veda zählt zu den ältesten Überlieferungen der Menschheit und ist UNESCO Weltkulturerbe.

Traditionell wird es als vollständiges Wissen vom Leben und von den Naturgesetzen angesehen, welches Raum und Zeit transzendiert / überschreitet. Im Mittelpunkt stehen die Erforschung und Entwicklung des menschlichen Bewusstseins und die Entfaltung höherer Bewusst-Seinszustände.

Maharishi lehrte während über 50 Jahren auf der ganzen Welt. Sein Verdienst ist die Wiederbelebung des vedischen Wissens in seiner Einfachheit und Vollständigkeit.

Gleichzeitig hat er dieses uralte Wissen und dessen praktische Anwendungen mit den modernen Wissenschaften verknüpft und es steht heute in einer zeitgemässen Sprache - als Vedische Wissenschaft und Technologie - zur Verfügung.

Diese Vedische Wissenschaft mit ihren angewandten praktischen Methoden, wie z. B. die TM, kann das Leben im Einklang mit dem Naturgesetz wieder herstellen und eine Welt schaffen, in der Gesundheit, Frieden, Fortschritt und Wohlstand allen gehören.

Pexels pixabay 326212

«All that we are is the result of what we have thought. The mind is everything. What we think, we become.»

Maharishi Mahesh Yogi